Tägliche News für die Travel Industry

1. November 2021 | 18:19 Uhr
Teilen
Mailen

Worauf Reisende im November achten sollten

Es wird wieder häufiger in der Welt gereist. Wahlen und Jahrestage haben Einfluss auf die Sicherheitslage in den Ländern, weshalb es ratsam ist, die Termine im Auge zu behalten. Die Daten für den Weltkalender im November haben die Sicherheitsexperten von International SOS für Reise vor9 zusammengestellt.

Russland Moskau Kremel Foto iStock yulenochekk

Am 7. November wird in Moskau der Oktoberrevolution von 1917 gedacht; dabei kann es zu Gewalt auf Kundgebungen kommen

Wahlen und Abstimmungen

Algerien, 27. November: Provinzwahlen und Kommunalwahlen. An diesem Tag gelten erhöhte Sicherheitsvorkehrungen, und es ist damit zu rechnen, dass die Proteste gegen die Regierung an diesem Tag zunehmen.

Chile, 21. November: Allgemeine Wahlen. Wahl des nächsten Präsidenten sowie von 27 Senatoren, 155 Mitgliedern der Abgeordnetenkammer und Mitgliedern der Regionalräte.

Jahrestage und Feiertage mit Potenzial für Störungen

Aserbaidschan, Baku, 17. November: Nationaler Tag der Wiedergeburt. Oppositionsversammlungen und offizielle Veranstaltungen zum Gedenken an die Demonstrationen vom November bis Dezember 1988 sind wahrscheinlich.

Griechenland, Athen, Thessaloniki, 20. November: Jahrestag des Studentenaufstandes von 1973. Die Kundgebungen zum Jahrestag des Studentenaufstands von 1973 gegen die damalige griechische Militärdiktatur haben zu erheblichen Sicherheitsmaßnahmen geführt und waren von Gewalt geprägt.

Iran, 3. November: Aban-Tag: Landesweite Kundgebungen anlässlich des Jahrestags der Besetzung der US-Botschaft durch Studenten im Jahr 1979 und Protest gegen die US-Politik.

Libanon, Beirut, Byblos, Sidon, Tripoli, 22. November: Unabhängigkeitstag.

Mexiko, 2. November: Dia de los Muertos (Tag der Toten). Einige lokale Geschäfte sind geschlossen.

Puerto Rico, San Juan, 19. November: Entdeckungstag. Ein geplanter "Marsch für den Frieden" wird vom Parque Luis Munoz Rivera zum El Capitolio ziehen. Der Tag der Entdeckung Puerto Ricos, an dem die Landung von Christoph Kolumbus auf der Insel im Jahr 1493 gefeiert wird, ist ein gesetzlicher Feiertag. Dutzende von Straßen werden gesperrt und in anderen Gebieten wird der Verkehr unterbrochen.

Russland, 7. November: Oktoberrevolution. Es ist mit Kundgebungen zum Jahrestag der Oktoberrevolution von 1917 zu rechnen. Obwohl erwartet wird, dass diese Versammlungen friedlich verlaufen werden, besteht weiterhin die Möglichkeit, dass es zu örtlichen Zusammenstößen zwischen den Sicherheitskräften und den Demonstranten kommt.

Sri Lanka, Colombo, Jaffna, 27. November: Maaveerar Naal. An diesem Tag gedenken die Tamilen der Mitglieder ihrer Gemeinschaft, die während des Bürgerkriegs von 1983 bis 2009 ums Leben kamen. Rund um diesen Tag besteht die Gefahr von Protesten und Anschlägen, insbesondere in Zeiten erhöhter kommunaler Spannungen.

Ukraine, 7. November: Oktoberrevolution. Es ist mit Kundgebungen zum Jahrestag der Oktoberrevolution von 1917 zu rechnen. Ukraine, Charkiw, Kiew, Lemberg, Odessa, 21. November: Tag der Würde und Freiheit. Jahrestag des Beginns der Euromaidan-Proteste 2013, die im Februar 2014 zur Entmachtung von Präsident Viktor Janukowitsch führten.

Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, 30. November: Gedenktag.

Die Angaben über bevorstehende Ereignisse in der Welt stammen vom medizinischen und Sicherheitsspezialisten International SOS und werden jeden Monat exklusiv für Reise vor9 zusammengestellt. Weitere Informationen in deutscher Sprache finden Sie auf der Website www.internationalsos.de.

Anzeige Reise vor9