Condor

Tägliche News für die Travel Industry

8. Mai 2022 | 09:36 Uhr
Teilen
Mailen

Zahlreiche Tote nach Explosion in Hotel in Havanna

Mindestens 32 Menschen kamen bei einer Explosion vor dem Hotel Saratoga in der kubanischen Hauptstadt Havanna ums Leben, viele weitere wurden verletzt. Laut Staatspräsident Migiel Díaz-Canel handelte es sich nicht um einen Anschlag; das Hotel sei im Moment der Explosion mit Flüssiggas beliefert worden, heißt es.

Hotel Saratoga

Das Fünf-Sterne-Hotel Saratoga, hier ein Bild aus dem Jahr 2018, sollte am Dienstag wiedereröffnet werden

Bei der gewaltigen Explosion am Freitagvormittag Ortszeit wurden die Fassade und die unteren drei Stockwerke des Fünf-Sterne-Hotels Saratoga größtenteils zerstört. Staatspräsident Díaz-Canel, der den Ort des Unglücks besuchte, erklärte, es handele sich um einen Unfall, bei dem ein Gastank explodiert sei. Einen Anschlag schloss der Politiker aus.

Die Zeitung der kubanischen kommunistischen Partei Granma berichtet, im Moment der Explosion sei das Hotel mit Flüssiggas beliefert worden. Auf Bildern war zu sehen, wie ein Tankwagen aus den Trümmern geborgen und wie neben den unteren drei Etagen des fünfstöckigen Gebäudes auch mehrere Nachbargebäude beschädigt wurden, darunter offenbar eine Kirche und das bedeutende Martí-Theater.

Das bekannte Hotel im neoklassizistischen Stil war in einem Gebäude aus dem Jahr 1880 im Jahr 1933 eröffnet worden. Wegen der Corona-Pandemie war das wenige Schritte vom Kapitol entfernt gelegene Haus seit rund zwei Jahren geschlossen. Am kommenden Dienstag sollte es wiedereröffnet werden.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9