SunExpress

Tägliche News für die Travel Industry

16. April 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bookingkit kooperiert mit Google-Plattform

Der Technikdienstleister für Anbieter von Touren und Aktivitäten arbeitet künftig mit "Reserve with Google" zusammen. Mit dieser Plattform will der Suchmaschinenriese im rasch wachsenden Segment der Ausflüge und Events Fuß fassen. Kunden von Bookingkit können ihre Angebote nun via "Reserve with Google" buchbar machen, so Gründer Christoph Kruse.

Kruse Christoph

Macht Ausflüge und Aktzivitäten via Google buchbar: Christoph Kruse

Mit der Anbindung von "Reserve with Google" an Bookingkit erscheinen Anbieter von Touren und Aktivitäten als Suchergebnisse, inklusive Webseiten, Preisauskünften und Verfügbarkeiten, sagt Christoph Kruse, einer der Gründer des Berliner Start-ups. Danach könne der komplette Buchungsprozess sowie die Zahlung direkt über Google erfolgen. Sobald sich der Endkunde für ein Angebot entscheide, könne sofort gebucht und bezahlt werden, ohne den zusätzlichen Schritt auf die Webseite des Anbieters zu gehen. Die Angebote seien zudem für das gesamte Buchungserlebnis via Smartphone optimiert und auf das mobile Nutzerverhalten angepasst, versichert Kruse.

 Google sei mittlerweile der wichtigste Einstiegskanal für Menschen, die online nach Touren & Aktivitäten suchen. Da immer mehr Erlebnisse von Endkunden über die Suchmaschine gefunden und vor allem auch gebucht würden, biete Bookingkit seinen Kunden durch die Einbindung einen "Multiplikator ihres Geschäfts". Die wenigen, einfachen und benutzerfreundlichen Buchungsschritte minimierten das Risiko eines Abbruchs und führten zu Umsatzsteigerungen, verspricht der Chef des Technik-Anbieters. Google stärke im Gegenzug durch die Anbindung seine Präsenz in der Touren- und Aktivitätenbranche. Die Anbindung an "Reserve with Google" soll im zweiten Quartal des Jahres für alle Bookingkit-Nutzer freigeschaltet werden.

Anzeige Reise vor9