Tägliche News für die Travel Industry

14. September 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Airlines haften für Verspätung von Subunternehmern

Fluggesellschaften müssen Passagiere bei Verspätungen oder Annullierungen auch dann selbst entschädigen, wenn die Fluggesellschaft Maschine und Besatzung im Wetlease-Verfahren bei einem Subunternehmen gemietet hat. Der Bundesgerichtshof stellt in einer Grundsatzentscheidung klar, dass diejenige Airline die Ausgleichszahlungen leisten muss, bei der der Flug gebucht wurde. Zeit

Anzeige Reise vor9