Tägliche News für die Travel Industry

10. Juni 2021 | 16:06 Uhr
Teilen
Mailen

Apps für digitalen Corona-Impfpass sind online

Mit den kostenlosen Apps "CovPass" und "CovPass Check" stehen die Werkzeuge für den digitalen Impfpass jetzt in den App-Stores zum Download bereit. Ohne einen QR-Code, der die vollständige Impfung dokumentiert und den die Nutzer selbst einscannen müssen, bleiben die Apps wertlos. Die meisten Geimpften sollen den Code mit der Post geschickt bekommen.

Cov Pass App Foto Robert-Koch-Institut.jpg

Sowohl die App für die Erstellung des digitalen Impfpasses als auch die zur Überprüfung können jetzt kostenlos auf jedes Smartphone geladen werden

Seit Donnerstag sind die beiden Apps "CovPass" und CovPass Check" in den App-Stores für iPhones und Android-Geräte erhältlich. Beim Download sollte man auf die exakte Schreibweise der Apps achten, denn es gibt eine ganze Reihe ähnlicher Tools. Die Covpass-App dient Nutzern dazu, ihren vollständigen Corona-Impfschutz mit ihrem Smartphone nachzuweisen. Die App Covpass Check brauchen alle, die den Impfstatus anderer Menschen überprüfen sollen.

Mit der Covpass-App haben geimpfte Menschen ihren Nachweis auf dem Smartphone praktisch immer dabei. Der Covpass speichert den Namen, das Geburtsdatum und den Impfstatus. Damit sollen sie im In- und Ausland ihren vollständigen Impfschutz nachweisen können. Dazu müssen sie einen gedruckten QR-Code mit der App in ihr Smartphone einscannen. Dieses Papier soll es künftig gleich mit der Impfung in den Impfzentren oder vom Arzt geben.

Impfzentren schicken QR-Code mit der Post

Laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bekommen die meisten der bisher fast 20 Millionen vollständig geimpften Menschen in Deutschland den Ausdruck ihres QR-Codes mit der Post zugeschickt. Das soll in den nächsten Wochen passieren, damit die Nachweise rechtzeitig für den Sommerurlaub vorliegt. Alternativ sollen Ärzte und Apotheken die Codes den Nachweis erstellen können.

Erste Apotheken sollen ab Montag dazu in der Lage sein. Auf der Website Mein Apothekenmanager kann man ab Montag in seiner Umgebung nach einer berechtigten Apotheke suchen. Die Geimpften erhalten die Bestätigung kostenlos. Die Apotheken erhielten dafür 18 Euro, so Spahn, Ärzte nur einen einstelligen Betrag, weil sie die Identität der Geimpften nicht prüfen müssten.

Im Ausland ist die Akzeptanz noch unklar

Der digitale Covpass soll das Reisen erleichtern. Der digitale Impfnachweis, gedruckt oder auf dem Smartphone, soll auch in anderen Ländern anerkannt werden. Welche Länder hier von Anfang an dabei sind, ist allerdings nicht so einfach herauszufinden. Der erzeugte Code sei EU-konform, so Spahn. Die App selbst gibt es aber nur in Deutsch.

Die App zur Überprüfung der QR-Codes, Covpass Check, kann ebenfalls jeder kostenlos von den App-Stores herunterladen. Dazu ist keine besondere Berechtigung notwendig. Mit Covpass Check können dann etwa Fluggesellschaften, Reedereien, Hotels oder Eventanbieter einfach und schnell erkennen, ob jemand vollständig immunisiert ist.

Thomas Hartung

Anzeige ccircle