Tägliche News für die Travel Industry

26. März 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bahn will mit Rekordinvestition auf Rekordminus antworten

Im vergangenen Jahr verbuchte der Konzern einen Verlust von 5,7 Milliarden Euro, im DB-Fernverkehr reisten 46 Prozent weniger Passagiere als 2019, bei DB Regio sank die Zahl der Zugreisenden um gut 38 Prozent. Zugleich wuchsen die Verbindlichkeiten auf 29,3 Milliarden Euro. Die Investitionen, die 2020 bei 5,9 Milliarden Euro netto lagen, sollen gleichwohl weiter steigen vor allem in moderne Infrastruktur, aber auch in neue Züge und ICE-Werkstätten fließen. Deutsche Bahn (Pressemitteilung)

Anzeige Reise vor9