Tägliche News für die Travel Industry

27. Mai 2024 | 17:34 Uhr
Teilen
Mailen

Bundespolizei weitet Grenzkontrollen zur EM massiv aus

Die Bundespolizei plant zur Fußball-Europameisterschaft offenbar massive Kontrollen an allen deutschen Land-, Luft- und Seegrenzen. Der genaue Startzeitpunkt des Aktionsplans sei noch geheim, berichtet Bild.

Flughafen Bundespolizei Grenzkontrolle Einreise Foto Bundespolizei.jpg

Die Kontrollen an Flughäfen sollen ebenso wie die an Land- und Seegrenzen stark ausgeweitet werden

Das Sicherheitssystem zur EM sei insbesondere auf fünf "Tätergruppen" ausgerichtet, heißt es weiter. Dazu zählten Terroristen, gewaltbereite Hooligans und reisende Straftäter, etwa Diebe und Schwerkriminelle. Hinzu kämen abgeschobene Migranten, die illegal wieder einreisen wollten, und Einreisende in Regionen, an denen sonst, etwa wegen einer grünen Grenze, keine Kontrollen stattfinden.

Insgesamt werden laut Bild an den Grenzen, Stadien, Public Viewings, Flughäfen, Bahn und Bahnhöfen, sensiblen Bereichen der kritischen Infrastruktur 22.000 Bundespolizisten täglich im Einsatz sein. Darunter befänden sich 25 Einsatzhundertschaften, 50 mobile Überwachungseinheiten, die schnell und zusätzlich an Einsatzorten verfügbar sein sollen, 45 Alarmzüge mit Beamten aus den Verwaltungen und Büros und 45 Züge mit jungen Polizisten im zweiten Ausbildungsjahr. Für die Dauer der EM gelte eine Urlaubssperre.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Fraport