Tägliche News für die Travel Industry

8. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Condor erwägt EU-Beschwerde gegen Lufthansa

Neben dem bereits angestrengten Wettbewerbsverfahren beim Bundeskartellamt prüft die Ferienfluggesellschaft weitere rechtliche Schritte gegen den Lufthansa-Konzern. Dazu könnte laut "Spiegel" eine Beschwerde bei der EU gehören. Ansatzpunkt wären dann die staatlichen Corona-Hilfen für Lufthansa in Höhe von neun Milliarden Euro.

Condor Boeing 767 Langstrecke Foto Condor

Condor sieht die eigene Langstrecke durch den LH-Vorstoß bedroht

Anzeige
Disney

Themenwoche DISNEY in Counter vor9

Walt Disney World feiert 50. Geburtstag. Es wurde viel umgebaut, es gibt neue Attraktionen – für alle Disney-Fans ist Orlando schon deshalb ein Traumziel. Was Reisebüros darüber wissen müssen, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

Laut "Spiegel" hatte die EU die Hilfen für Lufthansa im vergangenen Sommer an die Bedingung geknüpft, dass kleinere Wettbewerber nicht verdrängt werden. Diese Bedingung sieht Condor durch die Aufkündigung des langjährigen Vertrags über Zubringerflüge seitens Lufthansa verletzt. Dieser hatte es Condor ermöglicht, für viele deutsche und europäische Airports Anschlussflüge für ihre Langstreckenverbindungen anzubieten. Durch die Aufkündigung des Abkommens wolle Lufthansa eine marktbeherrschende Stellung auf der touristischen Langstrecke erreichen, kritisiert Condor.

Anzeige Reise vor9