Tägliche News für die Travel Industry

24. April 2020 | 14:28 Uhr
Teilen
Mailen

DER wechselt Insolvenzversicherer, TUI allein beim DRS

Überraschend hat DER Touristik angekündigt, bereits am kommenden Montag die Insolvenzversicherung zu wechseln. Kundengelder sind dann bei der R+V abgesichert. Im Deutschen Reisepreis-Sicherungsverein (DRS) verbleibt dann nur noch TUI, nachdem sie die Eigenmittel des Versicherers aufgestockt hat.

Anzeige
Coffee in the BOX

Coffee in the BOX - die mobile Kaffeestation

Sie brauchen eine mobile Kaffeestation für Ihre Lobby, Ihre Bar, Ihren Frühstücks- oder Veranstaltungsraum? Mit Coffee in the BOX versorgen Sie Ihre Gäste im Handumdrehen. In verschiedenen Dekors und mit LED-Beleuchtung – passend für jedes Ambiente. Wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier die Details: Linke Innenausbau

Die R+V Allgemeine Versicherung wird der neue Insolvenzversicherer von DER Touristik Deutschland. Alle Pauschalreisen der Rewe-Tochter in Deutschland werden ab 27. April über die R+V abgesichert. Für alle vor diesem Zeitpunkt abgeschlossenen Buchungen behalten die ausgegebenen DRS-Sicherungsscheine ihre Gültigkeit.

"Hier handelt es sich um eine kommerzielle Entscheidung", teilt ein Sprecher von DER Touristik auf Anfrage mit. DER Touristik Deutschland habe ihren Versicherungsschutz überprüft, was regelmäßig geschehe, und hat sich am Ende für den Versicherungswechsel entschieden.

DER Touristik war bisher mit TUI und Ameropa Mitglied beim Deutschen Reisepreis-Sicherungsverein VVaG, einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Nach dem Verkauf der Bahn-Tochter schied Ameropa beim DRS aus. Im Zuge der Thomas-Cook-Pleite untersuchte die Finanzaufsicht Bafin auch den DRS und forderte Nachbesserungen.

Die hat TUI nun offenbar alleine erfüllt und hält am DRS fest. "Der Touristikkonzern hat dazu im April die Eigenmittel des langjährigen Versicherers DRS aufgestockt", heißt es in einer Pressemitteilung. "Die Konzepte zur Stärkung des DRS wurden von der zuständigen Aufsichtsbehörde BaFin genehmigt." Neben der Kapitaleinlage sei in einem weiteren Schritt ein Rückversicherungskonzept für den DRS geplant.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige New Zealand
Anzeige Reise vor9