Tägliche News für die Travel Industry

20. Januar 2023 | 19:53 Uhr
Teilen
Mailen

Die Spreizung bei den Reiseausgaben nimmt zu

Die Zahl der Bundesbürger die dieses Jahr mehr Geld für ihren Urlaub ausgeben wollen als bisher, wächst. Aber ebenso wächst die Zahl derer, die weniger ausgeben wollen oder müssen, hat die Reiseanalyse festgestellt. Für die Reisebranche ist das eine zwiespältige Botschaft.

Urlaubsentscheidung

Beim Thema Urlaub sind die Pläne der Bundesbürger geteilt

Anzeige
Riverside Luxury Cruises

Purer Luxus auf den schönsten Flüssen Europas

Das im Jahr 2022 gegründete Unternehmen Riverside Luxury Cruises, Teil der Seaside Hotel Collection aus Hamburg, hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Maßstäbe im Markt der Flusskreuzfahrten zu setzen. Mit luxuriös eingerichteten Suiten, exquisiter Kulinarik und außergewöhnlichen Landausflügen bieten sie ihren Gästen ein unvergleichliches Erlebnis. Mehr erfahren

Bei der jüngsten Umfrage der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) gaben 17 Prozent der Befragten an, dass sie weniger Geld für den Urlaub ausgeben wollen als bisher. 23 Prozent erklärten, sie seien zu höheren Ausgaben bereit. Im Januar 2022 hatten fünf Prozent der Umfrageteilnehmer erklärt, sie wollten für den Urlaub weniger Geld ausgeben, 15 Prozent erklärten sich zu höheren Ausgaben bereit.

Naheliegenderweise betreffen die Pläne für Sparmaßnahmen Haushalte mit geringerem Einkommen stärker als Besserverdiener. So wollen nur fünf Prozent der Bezieher von monatlichen Haushaltseinkommen über 4.000 Euro 2023 auf Urlaub verzichten, während es unter den Haushalten mit weniger als 2.000 Euro gut ein Viertel ist. Das sei im Grunde nicht viel anders als vor der Corona- und Inflationskrise, sagt Marktforscherin Bente Grimm.

Insgesamt sei trotz pessimistischer Einschätzung der kommenden Entwicklung der wirtschaftlichen Lage in vielen Haushalten noch ein Spielraum für höhere Ausgaben für Reisen vorhanden, so Grimm. Besondere Herausforderungen zeigten sich für untere Einkommensgruppen. Dies sei aber eher ein gesellschaftliches als ein touristisches Problem.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.