Tägliche News für die Travel Industry

14. Februar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Hessen bittet Lauda wegen Verspätungen zur Kasse

Gut 270.000 Euro muss die Ryanair-Tochter zahlen, weil sie im Sommerflugplan 2018 insgesamt 68 Mal nach 23 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen landete. Es ist die erste Strafe dieser Art gegen eine Airline. Auch andere Fluglinien hätten in der als Chaos-Sommer berüchtigt gewordenen Saison keine ausreichenden Puffer gegen Verspätungen eingeplant, so Verkehrsminister Tarek Al-Wazir. Doch diese hätten danach ihre Flugpläne angepasst. Hessenschau 

Anzeige ITB