Tägliche News für die Travel Industry

8. Mai 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa bestätigt Details zu Verhandlungen mit dem Bund

Nach zahlreichen Medienberichten hat Lufthansa erstmals selbst Einzelheiten über das "Stabilisierungspaket" veröffentlicht, über das die Airline-Gruppe mit der Bundesregierung verhandelt. Das Gesamtvolumen beträgt neun Milliarden Euro.

Lufthansa

Neun Milliarden vom Bund sollen das Überleben der Lufthansa in der Coronakrise garantieren

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

"Alleine werden wir es nicht schaffen", hatte Lufthansa-Chef Carsten Spohr auf der Hauptversammlung am Dienstag gesagt. Jetzt scheint die Rettung nah, wie Europas größter Luftfahrtkonzern bestätigt. Er verhandele mit dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds des Bundes (WSF) über ein Hilfspaket im Umfang von neun Milliarden Euro zur Finanzierung der Lufthansa Group, hieß es am Donnerstag in einer Pressemitteilung.

Vorgesehen sind neben einer stillen Beteiligung ein Kredit. Die Konditionen würden noch verhandelt. Das gelte auch für eine Beteiligung des Bundes am Grundkapital der Lufthansa. "In diesem Kontext wird auch über verschiedene Varianten von Kapitalerhöhungen gesprochen, unter anderem auch zum Nennbetrag der Aktie, gegebenenfalls nach Kapitalschnitt, um einen Anteilsbesitz von bis zu 25 Prozent plus einer Aktie zu schaffen."

"Die Verhandlungen und der Prozess der politischen Willensbildung dauern an", bestätigt der Lufthansa-Konzern. Zuvor hatte Spohr mehrfach betont, dass er den politischen Einfluss auf geschäftliche Entscheidungen der Lufthansa begrenzen will. Das dürfte sich allerdings nicht vermeiden lassen. Denn in dem Schreiben steht auch: "Außerdem wird eine Vertretung im Aufsichtsrat seitens des WSF angestrebt."

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige ccircle