Tägliche News für die Travel Industry

14. Oktober 2019 | 14:41 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa-Flugbegleiter wollen am Sonntag streiken

Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihre Mitglieder zum Streik bei Lufthansa aufgerufen. Am kommenden Sonntag sollen die in Frankfurt und München stationierten LH-Flugbegleiter von 6 bis 11 Uhr die Arbeit niederlegen. Die Auswirkungen des Streiks sind ungewiss.

Lufthansa Stewardess an Bord

Wenn es nach der Kabinengewerkschaft Ufo geht, legen die Lufthansa-Flugbegleiter am Sonntag die Arbeit nieder

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Inhaltlich geht es gerade mal um 1,8 Prozent mehr Geld für die Flugbegleiter der Lufthansa. Doch das ist in diesem Konflikt eigentlich nur ein Randthema. Lufthansa redet seit Monaten nicht mit Ufo, weil sie der Gewerkschaft unterstellt, keinen vertretungsberechtigten Vorstand zu haben. Deshalb stellt Lufthansa gar den Gewerkschaftsstatus von Ufo in Frage und lässt dies nun vom Hessischen Landesarbeitsgericht klären.

Ufo wiederum wirft Lufthansa vor, die Flugbegleitergewerkschaft verdrängen und durch Verdi als genehmeren Tarifpartner ersetzen zu wollen. Lufthansa drohe zudem Flugbegleitern mit Konsequenzen, wenn sie am Streik teilnehmen würden, so Ufo-Vorsitzender Daniel Flohr. Er kündigt weitere Streikaufrufe an: "Wo es weitere Arbeitsniederlegungen geben wird, hängt nun einzig und allein davon ab, ob Lufthansa an den Verhandlungstisch zurückkehrt."

Anzeige Reise vor9