SunExpress

Tägliche News für die Travel Industry

19. Januar 2017 | 09:00 Uhr
Teilen
Mailen

Neuer Ferienflieger heißt "Niki"

Anzeige
LCC Podcast

Quo vadis, Geschäftsreise?

Im Sicher Reisen Podcast von Lufthansa City Center äußert Top-Manager Andreas Bierwirth seine Gedanken zur Zukunft der Geschäftsreise. Der frühere Austrian-Airlines-Chef, heutige Easyjet-Aufsichtsrat und CEO von Magenta Telekom erzählt, warum er nach einer Nachfragewelle eine Kater-Stimmung erwartet, woran Geschäftsreisebüros jetzt arbeiten sollten und warum er es sich selbst dreimal überlegt, bevor er selbst auf Reisen geht. Jetzt reinhören: Spotify, Apple Podcast, LCC

Tui und Etihad übernehmen für ihre gemeinsame Fluggesellschaft den Namen der österreichischen Airberlin-Tochter. Der Arbeitstitel "Blue Sky" wird aufgegeben. Niki hat ihren Sitz in Wien und soll eine Flotte von 60 Maschinen betreiben. Tui bringt Tuifly ein und hält an dem neuen Ferienflieger 24,8 Prozent. Etihad steuert das touristische Geschäft von Airberlin bei und bekommt 25 Prozent. 50,2 Prozent übernimmt die bestehende Niki Privatstiftung. Aerotelegraph

Anzeige ccircle