Tägliche News für die Travel Industry

25. Januar 2024 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Podcast: Wie sich Risiken bei Workation minimieren lassen

Mit dem Start-up Rhome hat Julia-Sophie Ezinger (Foto) eine Software entwickelt, die sozialversicherungs- und andere rechtliche Risiken beim Arbeiten aus dem Ausland minimieren will. Im Reise vor9 Podcast erzählt sie, wie es dazu kam und welche Perspektiven sie für ihr Geschäftsmodell sieht.

Ezinger Julia-Sophie

Julia-Sophie Ezinger verdient ihr Geld mit der Unterstützung zum Thema Compliance bei Workation

Workation ist derzeit auch in der Touristik ein heiß gehandeltes Thema. Mit der im Zuge der Corona-Pandemie für viele Angestellte gewachsenen Möglichkeit zu mobilem Arbeiten ist auch der Wunsch gewachsen, dies gelegentlich, öfters oder dauerhaft aus dem Ausland zu tun. Auch viele große und kleinere Unternehmen aus der Touristik gewähren ihren Mitarbeitern mittlerweile die Möglichkeit dazu.

Viele rechtliche Fragen

Ezinger, die in Innovationsmanagement promoviert hat, beschäftigte sich bereits 2021 intensiv mit dem Thema. 2021 beschloss sie, eine Geschäftsidee daraus zu machen und gründete Rhome. Mit an Bord ist Co-Founder Daniel Ratke. Die Plattform unterstützt Unternehmen, die ihren Angestellten das Arbeiten von überall ermöglichen wollen, und Selbstständige, die sich selbst zum Arbeiten aus dem Staub machen möchten. Ezinger und ihr Team lösen versicherungs- und steuerrechtliche Fragen und beraten zu aufenthaltsrechtlichen Themen. 2022 belegte das Unternehmen Platz zwei beim Travel Start-up Finale des Online-Reisevertriebsverbandes VIR und des Travel Industry Clubs.

Werdegang und Perspektiven

Im Reise vor9 Podcast erzählt die Gründerin, wie es zu alldem kam und wohin die Reise bei ihrem Herzensthema Workation noch gehen soll. Außerdem werfen wir einen Blick auf Innovationspotenziale in der Touristik und die Situation in Deutschland im Hinblick auf dieses Thema.

Der Podcast wurde im Rahmen des Tourismustags Baden-Württemberg während der Stuttgarter Reisemesse CMT aufgenommen. Der Tourismustag wurde von der Destinationsmanagement-Beratung Project M organisiert. Im Mittelpunkt stand das Thema Innovation.

Christian Schmicke

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden

Sollte der Webplayer auf dieser Seite nicht funktionieren, klicken Sie einfach auf diesen Link: https://reisevor9.podigee.io/387-new-episode

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige