Tägliche News für die Travel Industry

23. April 2019 | 15:27 Uhr Teilen
Mailen

Reiseveranstalter verlängern kostenlosen Sri-Lanka-Rücktritt

Eigentlich sollte bei einigen Veranstaltern gestern schon wieder Schluss sein mit dem kostenlosen Stornieren und Umbuchen von Sri-Lanka-Reisen. Die großen Anbieter haben die Frist verlängert, allerdings nicht einheitlich. Mittlerweile reklamiert die Terrororganisation IS die Anschläge für sich.

TUI dehnt die Frist für kostenloses Stornieren oder Umbuchen für Anreisen bis kommenden Montag, 29. April, aus. Thomas Cook verlängert bis zum 2. Mai und verspricht für Reisen danach eine individuelle Prüfung. FTI gewährt gebührenfreien Rücktritt und Umbuchung bis zum 28. April und will auf Gästewunsch auch spätere Reisen kulant prüfen. Am längsten lässt DER Touristik seinen Sri-Lanka-Kunden Zeit, nämlich bis einschließlich 6. Mai.

Die Regierung beschuldigt radikale Islamisten aus Sri Lanka, die Anschläge begangen zu haben. Sie hätte Hilfe aus dem Ausland gehabt. Die internationale Terrororganisation IS hat sich zwischenzeitlich zu den Anschlägen bekannt, bei denen 320 Menschen getötet wurden.

 

Anzeige
Anzeige Stellenmarkt Reisevor9