Tägliche News für die Travel Industry

16. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Siglinde Fischer Charming Places meldet Insolvenz an

„Nach 35 Jahren Firmengeschichte ist das für uns ein sehr schwerer und sehr trauriger Schritt“, schreibt Anja Fischer auf ihrer Website. Der Anbieter von hochwertigen Feriendomizilen und Individualreisen unter der Firmierung Signatours Germany GmbH hat beim Amtsgericht Ravensburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt.

Anzeige
Podcast

Ihre Werbung im Reise vor9-Podcast

Mit dem Podcast von Reise vor9 landet Ihre Werbebotschaft direkt auf den Ohren von Entscheidern und Meinungsträgern der Reiseindustrie. Außerdem erscheint Ihr Firmenname im täglichen Hinweis auf den Podcast im Newsletter von Reise vor9. Hier die Details: Reise vor9

In einem emotionalen Video bedankt sich Firmenchefin Anja Fischer bei ihren Kunden für die langjährige Treue und erklärt, warum sie diesen Schritt geht und wie es dazu kam. Nach einem Buchungsplus von 60 Prozent zu Beginn des Jahres sei Anfang März mit Corona ein Absturz ins Bodenlose erfolgt.

„Seit dem kämpfen wir Tag für Tag mit Fluten von Mails von verunsicherten Kunden, Stornos und Rückabwicklungen“, so Fischer. Viele Leistungen seien von ihr angezahlt und Flüge komplett überwiesen worden. „Das Geld ist also nicht mehr bei uns und oft bekommen wir nur Gutscheine statt Erstattungen von Airlines und Hotels.“ Gleichzeitig müsse ihr Unternehmen bei Paketen den Reisepreis komplett erstatten. „Das ist an vielen Stellen ein Kraftakt, der kaum mehr zu leisten ist.“

„Leider gibt es für unsere Branche keine realistische Aussicht auf eine Erholung, weder dieses Jahr, und über das nächste Jahr wird viel spekuliert“, sagt Fischer. Daher habe sie entschieden, Signatours Germany in die Insolvenz zu führen. Reine Unterkunftsbuchungen bleiben bestehen, da Fischer hier nur als Vermittler für Hideaways AS aufgetreten ist. Komplette Reisearrangements sind über die Hanse Merkur abgesichert.

Das Unternehmen wurde 1985 von Siglinde und Karl Fischer gegründet. Ihre Tochter Anja Fischer übernahm die Geschäftsführung 2005 und entwickelte die Marke Siglinde Fischer- Charming Places. Im Jahr 2018 entschied sich Fischer, das Unternehmen an die dänische Signatours Travel Holding zu verkaufen. Sie blieb aber Geschäftsführerin und das Gesicht des Unternehmens. Das Unternehmen beschäftigte zu Beginn des Jahres elf Mitarbeiter und plante einen Jahresumsatz von fünf Millionen Euro.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9