Tägliche News für die Travel Industry

28. August 2020 | 12:23 Uhr
Teilen
Mailen

STA Travel Deutschland ist pleite

Nun ist es Gewissheit: der deutsche Ableger der internationalen Reisebürokette STA Travel hat am Donnerstag beim Frankfurter Amtsgericht die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Es soll in Eigenverwaltung durchgeführt werden; Ziel sei es, das Unternehmen neu aufzustellen, heißt es.

STA Travel Shop Melbourne Foto iStock jax10289.jpg

STA Travel hat in Deutschland Gläubigerschutz beantragt

Anzeige
Coffee in the BOX

Coffee in the BOX - die mobile Kaffeestation

Sie brauchen eine mobile Kaffeestation für Ihre Lobby, Ihre Bar, Ihren Frühstücks- oder Veranstaltungsraum? Mit Coffee in the BOX versorgen Sie Ihre Gäste im Handumdrehen. In verschiedenen Dekors und mit LED-Beleuchtung – passend für jedes Ambiente. Wir machen Ihnen ein individuelles Angebot. Hier die Details: Linke Innenausbau

Zuvor hatten bereits das Schweizer Mutterunternehmen und die Töchter in Österreich und Großbritannien ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt. Auch bei STA Travel in Deutschland war in den vergangenen Tagen niemand zu erreichen.

Obwohl man bei der STA Travel GmbH in Deutschland in den vergangenen Wochen wieder erhöhte Buchungsanfragen habe feststellen können, gehe „diese Entwicklung auch an uns nicht spurlos vorüber“, schreibt das Unternehmen auf seiner Website. Nach Prüfung aller Optionen habe die Geschäftsleitung daher am 27. August gegenüber dem Amtsgericht Frankfurt am Main einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Ferner sei beantragt worden, das Verfahren in Eigenverwaltung durchzuführen. Das Amtsgericht Frankfurt am Main habe diesem Antrag stattgegeben.

Im Einvernehmen mit den Gläubigern, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Insolvenzgericht solle das Unternehmen nun "leistungs- und finanzwirtschaftlich reorganisiert werden". "Wir wollen dieses Verfahren nutzen, um die deutsche STA Travel GmbH so aufzustellen, dass sie für die kommenden Monate gerüstet ist und nach Aufhebung der Reisebeschränkungen wieder stark am Markt vertreten sein kann“, schreibt STA Travel weiter. Zudem solle "eine größtmögliche Anzahl der Arbeitsplätze erhalten werden".

Kunden sollen sich mit Buchungsanfragen an reisenDE@statravel.com wenden, für andere Fragen stehe die Mail-Adresse customerserviceDE@statravel.com, erklärt das Unternehmen.

STA Travel hat in Deutschland bislang nach Darstellung auf der Website 42 Shops betrieben. Die STA Travel Group gehört zur Diethelm Keller Travel Holding in der Schweiz und betrieb ihr Reisebüro-Geschäft bislang mit Franchise-Nehmern und lizenzierten Partnern, die weltweit zusammen auf 270 Niederlassungen kamen, 2.200 Mitarbeiter in 14 Ländern beschäftigten und rund zwei Millionen Kunden pro Jahr auf die Reise schickten.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige New Zealand
Anzeige Reise vor9