Tägliche News für die Travel Industry

18. Februar 2020 | 14:21 Uhr
Teilen
Mailen

Türkei legt bei Flügen aus Deutschland am stärksten zu

Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Demnach flogen 2019 zehn Prozent mehr Fluggäste aus Deutschland in die Türkei als im Vorjahr. Kräftige Einbußen musste die Dominikanische Republik hinnehmen. Das Passagieraufkommen für den Karibik-Staat ging um 16 Prozent zurück.

Mit 14,3 Millionen Reisenden bleibt Spanien das stärkste Flugziel aus Deutschland. Allerdings ging die Zahl um gut zwei Prozent zurück. Kräftige Zuwächse verbuchten hingegen Indien (7,4%), Italien (6%), die USA (5,2%), Kanada (5,1%), Thailand (4,8%) und Südkorea (4,6%). Rückläufig war das Passagieraufkommen unter anderem nach Israel (-5-5%), Japan (-4,3%) und in die Vereinigten Arabischen Emirate (-4,2%).

Insgesamt stieg die Fluggastzahl im Interkontinentalverkehr um 2,3 und auf Europa-Strecken um 2,6 Prozent. Dagegen nahm die Zahl der Passagiere auf Inlandsflügen um 1,8 Prozent ab.

Anzeige Sunny Cars
Anzeige Reise vor9