Tägliche News für die Travel Industry

26. Februar 2021 | 15:03 Uhr
Teilen
Mailen

TUI-CEO erkennt gute Perspektiven für den Sommer

Schnelltests, Impfungen und einheitliche Immunitätsnachweise werden Reisen in Europa im Sommer ermöglichen, prognostiziert Fritz Joussen. Der Konzern sei „bereits in enger Abstimmung mit Griechenland, Spanien und Zypern“, weitere Mittelmeerziele sollen folgen.

Joussen Fritz

Fritz Joussen ist für den Sommer optimistisch

Anzeige
Disney

Themenwoche DISNEY in Counter vor9

Walt Disney World feiert 50. Geburtstag. Es wurde viel umgebaut, es gibt neue Attraktionen – für alle Disney-Fans ist Orlando schon deshalb ein Traumziel. Was Reisebüros darüber wissen müssen, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

"Reisen in Europa wird im Sommer 2021 möglich sein – sicher und verantwortungsvoll", verkündete der TUI-CEO am Freitag. Darauf bereite man sich intensiv vor. Nachfragen und Buchungen seien nach der Vorstellung eines Zeitplans der britischen Regierung für ein Ende der Covid-Beschränkungen angezogen. Auch in Deutschland werde der Neustart und der Ausstieg aus dem Lockdown vorbereitet. „Aus Interesse am Urlaub werden wieder Buchungen und Umsatz“, ist Joussen optimistisch.

Insbesondere die Regierungen der südeuropäischen Länder hätten in den letzten Wochen gute Konzepte für den Neustart entwickelt und sie vorgestellt, begründet der Konzernchef seine Einschätzung. Kern dieser Pläne seien Schnelltests, Impfungen und einheitliche Immunitätsnachweise. Auch ein europäischer Impfpass könne dabei helfen, Reisefreiheit wiederherzustellen. Mit einem einheitlichen Nachweis könne die Politik „jetzt eine wichtige Basis für das Reisen im Sommer schaffen“. So lange nicht alle geimpft sein könnten, seien Schnelltests der zweite wichtige Baustein für sicheren Urlaub. „Sie sind zuverlässig und inzwischen in ausreichender Zahl verfügbar“, sagt Joussen.

Anzeige Reise vor9