Tägliche News für die Travel Industry

6. März 2024 | 15:57 Uhr
Teilen
Mailen

TUI und Dertour sonnen sich in zweistelligem Plus

Die beiden Marktführer, TUI und Dertour, haben auf der ITB zweistellige Umsatzzuwächse für das laufende Jahr gemeldet. Das Frühbuchergeschäft läuft auf Hochtouren, sagen beide Veranstalter – und loben die Reisebüros, die stärker zulegen als die Buchungen im Internet.

Urlaub Strand Palme Hängematte

Der Reiseboom der Deutschen hält trotz Krisen in der Welt weiter an

Weltkrisen, Inflation, Unsicherheit – das alles scheint die Deutschen nicht zu bremsen, wenn es um ihren Urlaub geht. "Aktuell liegen die Sommerbuchungen bei TUI Deutschland durch mehr Frühbucher zweistellig im Plus", sagt Stefan Baumert, Vorsitzender der Geschäftsführung. Ihn freut besonders der hohe Anteil von Neukunden von über 40 Prozent. "Wir sehen weiterhin eine hohe Reisebereitschaft und erwarten eine insgesamt starke Saison."

"Nach einem Jahr mit deutlichen Zuwächsen im Reisemarkt stellen wir fest, dass der Nachholbedarf an Reisen weiter anhält", formuliert es CEO Ingo Burmester für die Dertour Group. In Deutschland liegt der Umsatz für die laufende Wintersaison 33 Prozent über dem Vorjahreswert, die Zahl der Gäste stieg um 19 Prozent. Noch bessere Zahlen meldet Burmester für den Sommer, 47 Prozent mehr Umsatz und 33 Prozent mehr Buchungen.

Dass der Umsatz stärker wächst, als die Gästezahl hat nur am Rande mit Preiserhöhungen zu tun, betonen TUI und Dertour. Laut Burmester liegt dies vor allem an der längeren Reisedauer. Im Vergleich zu 2019 verreisten Dertour-Kunden fast zwei Tage länger. Auch gebe es einen Trend zu höherwertigen Reisen. Vier- und Fünf-Sterne-Hotel werden bei TUI und Dertour öfter gewählt als früher. TUI-Kunden geben zudem mehr Geld für Extras wie Wunschzimmer, Privattransfers und mehr Platz im Flugzeug aus.

Die Klassiker Türkei, Spanien und Griechenland laufen bei beiden Veranstaltern auf Rekorde zu. Ägypten leidet bislang nicht unter der Krise in der Region. Zurück mit unerwartet hoher Nachfrage ist die Langstrecke. Bei Dertour ziehen die Golfstaaten, der Indische Ozean, die Karibik, Thailand und Nordamerika stark an. Auch bei TUI stechen die USA, Thailand und die Malediven heraus.

Balsam für die Reisebüros haben beide Veranstalter parat. Das Gros des Umsatzwachstums komme aus den Agenturen, sagt Dertour-Chef Burmester. TUI sieht sogar ein Comback der Reisebüros bei der jüngeren Generation. Eine Umfrage zeigt, dass 34 Prozent der 25- bis 34-Jährigen wieder häufiger im Reisebüro buchen will. Diese Quote ist höher als bei älteren Kunden. Reisebürokunden seien außerdem zufriedener als diejenigen, die online buchen.

Thomas Hartung

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Fraport