Tägliche News für die Travel Industry

23. November 2020 | 14:26 Uhr
Teilen
Mailen

US-Gesundheitsbehörde warnt vor Kreuzfahrten

Die CDC erklärte am Wochenende, das Risiko, an Bord von Kreuzfahrtschiffen an Covid-19 zu erkranken, sei „sehr hoch“. Wer dennoch an Bord gehe, solle sich danach für eine Woche in Quarantäne begeben.

Seadream I Kreuzfahrtschiff Foto Seadream Yacht Club.jpg

Die US-Gesundheitsbehörde stufte das Risiko in ihren Reisehinweisen hoch und erklärte, jeder solle Reisen auf Kreuzfahrtschiffen weltweit vermeiden, weil das Infektionsrisiko sehr hoch sei. Vermutlich steht die Warnung im Zusammenhang mit den Ereignissen an Bord der Megayacht "Sea Dream 1", bei deren erster Karibik-Reise sieben Menschen an Bord positiv auf das Coronavirus getestet worden waren.

Kreuzfahrtgäste seien einem erhöhten Risiko der Krankheitsansteckung, einschließlich einer Infektion mit dem Coronavirus, ausgesetzt warnt die CDC auf ihrer Website. Insbesondere Risikogruppen sollten diese Warnung beachten. Wer dennoch eine Kreuzfahrt mache, solle sich drei bis fünf Tage nach deren Ende testen lassen und auch bei einem negativen Testergebnis sieben Tage zu Hause bleiben. Wer sich nicht testen lasse, solle 14 Tage Quarantäne einhalten.

Eine ähnliche Warnung gab die Behörde auch für Flugreisen ins Ausland aus.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige rv9