Tägliche News für die Travel Industry

20. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

US-Studie sieht kaum Ansteckungsgefahr im Flugzeug

Das Risiko einer Verbreitung von Covid-19 sei so gut wie nicht gegeben, so lautet das Ergebnis einer Studie des US-Verteidigungsministeriums. Über ein halbes Jahr untersuchten Wissenschaftler die Luftströme an Bord kommerzieller Flugzeuge von United Airlines.

United Airlines Studie zu Luftströmen Corona Foto United Airlines.jpg

Wissenschaftler bei der Probenentnahme im Testflieger von United Airlines

Anzeige
Gewinnspiel Themenwoche Estland

Mitmachen und Estland-Reise für zwei gewinnen!

Waren Sie schon einmal in Estland? Dann wird es aber Zeit! Unser Gewinnspiel zur Themenwoche Estland gibt Ihnen die Chance dazu. Denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Estland für zwei Personen. Dazu verlost Visit Estonia Geschenkeboxen und urige Schlafmasken. Was Sie dafür tun müssen, lesen Sie hier. Counter vor9

Wenn sich die Passagiere auf ihren Sitzen befinden und einen Mund-Nasen-Schutz tragen würden, könnten nur 0,003 Prozent der infizierten Luftpartikel in die Atmungszone eines Fluggastes gelangen, so das Fazit der bislang größten Studie zu den Luftströmen an Bord kommerzieller Flugzeuge. Damit sei das Risiko, sich anzustecken, praktisch nicht gegeben, folgert United Airlines

Zu dem geringen Ansteckungsrisiko tragen laut der Studie der schnelle Luftaustausch in den Flugzeugen, die Luftzirkulation von oben nach unten sowie der Einsatz hochwirksamer Luftfilter bei. Die Luft an Bord der Flugzeuge, so eine weitere Erkenntnis der Studie, gehört damit zu den sichersten innerhalb geschlossener Räume.

Die rund 300 Tests fanden über 38 Stunden in der Luft und 45 Stunden am Boden statt. Für jeden Test strömten 180 Millionen Partikel in die Boeing 777 und Boeing 767. Innerhalb von sechs Minuten waren 99,99 Prozent von ihnen aus der Luft gefiltert. Die Studie kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9