Tägliche News für die Travel Industry

6. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Veranstalter Tropo will sich neu aufstellen

Die Marke der Emirates-Tochter Dnata soll sich verstärkt auf die touristische Langstrecke konzentrieren und damit mehr Fernreiseziele ins Sortiment nehmen. Das Geschäft mit Pauschalreisen für Eurowings wandert unterdessen von Tropo zum Konkurrenten HLX.

Anzeige
Disney

Themenwoche DISNEY in Counter vor9

Walt Disney World feiert 50. Geburtstag. Es wurde viel umgebaut, es gibt neue Attraktionen – für alle Disney-Fans ist Orlando schon deshalb ein Traumziel. Was Reisebüros darüber wissen müssen, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

"Wir positionieren uns verstärkt auf der Fernstrecke mit eigenem Flug- und Hoteleinkauf", kündigt Thomas Meyer, CEO von Tropo, an. Seit etwas mehr als einem Jahr gehört der Veranstalter, der zuvor Teil von Pro Sieben Sat 1 war, zur Emirates-Tochter Dnata und ist in der Zwischenzeit von Hamburg nach Leipzig gezogen. Bereits jetzt biete man Reisen in handverlesene Hotels auf Bali, Mauritius und den Seychellen über Reisebüros und CRS-Systeme an, heißt es.

Mit der Fernstreckenorientierung soll Tropo wohl den Beitrag zur Auslastung der Flugkapazitäten der Mutter Emirates erhöhen. Die Fluggesellschaft bedient über ihr Drehkreuz Dubai viele Ziele in Asien, Afrika und Australien. Auch Tropo-Chef Meyer unterstreicht, dass der neue Gesellschafter der Anllass für die strategische Neuausrichtung sein.

Das Geschäft mit der dynamischen Paketierung für die Lufthansa-Tochter Eurowings läuft unterdessen wenig überraschend zum Jahresende aus. Es wird von der HLX Touristik des L’Tur-Gründers Karlheinz Kögel übernommen, die bereits für Lufthansa und Swiss Pauschalreisen paketiert.

Anzeige Reise vor9