Tägliche News für die Travel Industry

22. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bis September weniger Insolvenzen

Von Januar bis September gab es in Deutschland 12.491 Unternehmensinsolvenzen, 13 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die durch die Coronakrise verursachte wirtschaftliche Not vieler Unternehmen ist in dieser Statistik nicht erkennbar. Ein Grund dafür ist die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht von März bis Ende September.

Die meisten Insolvenzen gab es im Handel mit 2.020 Fällen (Januar bis September 2019: 2.475). Im Gastgewerbe wurden 1.405 (Januar bis September 2019: 1.688) Insolvenzanträge gemeldet. Rückläufige Zahlen verzeichnen auch alle übrigen Branchen.