Tägliche News für die Travel Industry

5. Juni 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Die Generation Z verteidigt sich und ihre Ziele

Oft wird die Generation Z als arbeitsscheu und unloyal angesehen, da ihre Vertreter unter anderem für eine Vier-Tage-Woche und mehr Work-Life-Balance eintreten. Ein Mitglied dieser Generation verdeutlicht, dass das nicht stimmt - sie aber nicht die Fehler der Elterngeneration wiederholen wollen.

Generation Z Junge Leute London Selfie

Unterschiedliche Studienergebnisse ergeben laut einem t3n-Bericht ein verzerrtes Bild der Arbeitsbereitschaft der Generation Z. Auch legt die Autorin dar, dass der oft zitierte Wunsch nach einer Vier-Tage-Woche, Work-Life-Balance und einer erhöhten Wechselbereitschaft des Arbeitgebers keine Generationenfrage per se sei, sondern in allen Altersgruppen vorkomme. 

Die Autorin weist darauf hin, dass die Generation Z keineswegs arbeitsscheu und unloyal sei. Sie wolle nur nicht die nach ihrer Ansicht fehlerhafte Arbeitsauffassung der Elterngeneration teilen und diese verändern, damit sie nicht "bis zum eigenen Zusammenbruch" arbeiten müsse. 

Anzeige Reise vor9