Tägliche News für die Travel Industry

6. März 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Entspannung und Digital-Detox sind die Wellness-Trends

Wellness ist nach wie vor im Aufwind und hat sich im Bewusstsein der Reisenden inzwischen verankert. Die Aufenthalte werden länger und es wird mehr Geld für Wellness ausgegeben, so das Ergebnis einer Umfrage des Online-Reiseportals Beauty 24 unter 3.000 Hotelgästen, Experten und 139 Wellnesshotels.

Wellness spa Paar Foto iStock Kzenon

Entspannung ist ein Muss bei Wellness, doch sie kann ganz unterschiedlich ausfallen

Entspannung ist der wichtigste Aspekt im Wellness-Bereich, allerdings erholen sich die Menschen ganz unterschiedlich. Ganz vorne liegen Spa-Anwendugen, Lesen und Zeit in der Natur verbringen. Daneben nimmt Digital Detox eine entscheidende Rolle im Spa-Sektor ein, Wellnessurlaub und Familie sind kein Widerspruch mehr.

Der gesellschaftliche Trend zu einem achtsamen und umweltbewussten Lebensstil lässt sich auch in den Wellness-Trends 2020 ablesen. Naturerlebnisse erfreuen sich großer Beliebtheit, egal ob zur Entspannung oder auch, um aktiv zu sein. Der Aufenthalt in der freien Natur ist von Wellness-Gästen erwünscht. Das öffnet auch den Hoteliers Chancen, vielseitige Angebote im Freien zu kreieren und den Gästen anzubieten. Außerdem achten Gäste auch immer mehr auf den ökologischen Aspekt bei der Ernährung. So gaben 80 Prozent an, auf das Siegel "regional & fair" auch beim Wellnessaufenthalt explizit zu achten. Rund 50 Prozent ist die Bio-Zertifizierung wichtig und über 40 Prozent achten auf Fair-Trade-Produkte. Das zeigt: Der Gast von heute hinterfragt und nimmt nicht unkritisch hin, was er serviert bekommt. Außerdem findet Wellness nicht mehr nur im Spa statt. So denken über 65 Prozent der Befragten, dass Ernährung den Wellness-Lebensstil direkt unterstützt.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9