Tägliche News für die Travel Industry

31. August 2020 | 17:52 Uhr
Teilen
Mailen

Expipoint will zum "Xing der Touristik" werden

Das Start-up aus Berlin will die Anbieter der Reiseindustrie mit den Mitarbeitern von Reisebüros vernetzen und setzt dabei auf die eigene Plattform sowie virtuelle Messen.

Er veranstalte seit mehr als 10 Jahren Events und Roadshows für touristische Unternehmen, sagt Inhaber Christian Balzer. Ziel von Expipont sei es, eine gemeinsame Bühne zu schaffen – ein Portal – auf der sich Anbieter aus der Touristik und Reisebüromitarbeiter treffen und unbürokratisch austauschen könnten. Unter den Partnern, die auf der Website aufgeführt sind, befinden sich Hotelketten, Fremdenverkehrsämter, aber auch Veranstalter.

Als weitere Säule des Unternehmens nennt Balzer virtuelle Messen. Dabei landeten die Teilnehmer nicht etwa bei Microsoft Teams, Zoom oder GoTo Webinar. Vielmehr habe Expipoint eine eigene Software programmieren lassen und biete "eine tatsächliche virtuelle Messe", wie der Gründer unterstreicht

In den kommenden Wochen stünden insgesamt drei weitere virtuelle Messe an, sagt Balzer. Bei einer handelt es sich um eine themenübergreifende Reisemesse mit verschiedenen Partnern, die zweite widmet sich dem Thema Luxusreisen und die dritte dem Reiseland Bulgarien. Registrierung und Teilnahme sind für Reisebüros kostenlos. Weitere Infos zu den virtuellen Events finden Reisebüros auf der Expipoint-Website.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9