Tägliche News für die Travel Industry

18. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Fast 300 Bewerbungen für Musikwettbewerb von A-Rosa

Unter allen Bewerbern hat die Fachjury 60 Teilnehmer für die Endrunde des Singer-Songwriter-Contests "Showtime" ausgewählt. Sie werden von April bis Oktober an A-Rosa-Reisen auf Donau und Rhein teilnehmen und versuchen, das Publikum von ihrem Können zu überzeugen.

A-Rosa Contest-Jury Tex Drieschner (TV Noir), Birgit Fuß (Rolling Stone), Marie-Lene Armingeon und Mariam Schütt (beide Sofa Concerts) Foto A-Rosa

Die Jury (v.l.): Tex Drieschner (TV Noir), Birgit Fuß (Rolling Stone), Marie-Lene Armingeon und Mariam Schütt (beide Sofa Concerts)

"Die Auswahl ist uns wirklich schwer gefallen, weil die Qualität der Bewerbungen insgesamt sehr hoch war", sagt A-Rosa-Chef Jörg Eichler. "Bei unseren Bewertungen spielte es natürlich eine Rolle, ob die Musik dem A-Rosa-Publikum, das ja alle Generationen umfasst, gefallen dürfte. Aber auch die Persönlichkeit der Künstler, ihr Auftreten und ihre Einzigartigkeit waren Kriterien", erklärt er weiter.

An Bord der Schiffe werden dann die Gäste selbst zur Jury und bewerten die Künstler. Die zehn Halbfinalisten erhalten ein Preisgeld von 2.500 Euro und treten 2021 regelmäßig auf den A-Rosa-Schiffen auf.

Anzeige Stellenmarkt Hotelvor9
Anzeige Reise vor9