Tägliche News für die Travel Industry

29. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Investition in die Marke schlägt Performance Marketing

Zu diesem Ergebnis kommt Simon Peel, globaler Mediadirektor von Adidas, für sein Unternehmen. Bei dem Sportartikelhersteller trieb Markenwerbung die Umsätze im stationären Handel und im E-Commerce offenbar zuverlässiger als Performance-Maßnahmen.

Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 20.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Man stieg bei Adidas tief in die eigenen Daten ein und stellte beispielsweise fest, dass bei einem vorübergehenden Ausfall von Google Adwords in Lateinamerika gleich viel Traffic und Umsatz über die Google-Suche kam wie zuvor. Adidas kam zur Erkenntnis, dass Ausgaben für digitale Werbung nicht unbedingt die digitalen Umsätze steigerten, berichtet "Horizont". Zudem brachte Markenwerbung im stationären Handel und im E-Commerce bessere Umsätze als Performance-Maßnahmen. Peel berichtete, dass zuvor 77 Prozent der Ausgaben in Performance-Marketing flossen und 23 Prozent in die Marke. Das wird sich wohl ändern.

Anzeige Reise vor9