Tägliche News für die Travel Industry

13. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Jeder zweite Angestellte unzufrieden mit Feedback-Gespräch

Die größten Kritikpunkte von Mitarbeitern an Chefs sind deren schlechte Vorbereitung auf die Treffen, was zu unfairer Beurteilung führe. Bei der Hälfte der Befragten verliefen die letzten Mitarbeitergespräche ohne Ergebnisse, die ihre Produktivität im Nachgang hätte steigern können, ergab eine Umfrage der Marktforscher von Appinio.

Homeoffice

Dabei halten 86 Prozent der Befragten gerade bei den regelmäßig geführten Gesprächen mit Vorgesetzten Fairness für wichtig bis sehr wichtig, dicht gefolgt von konstruktiver Kritik und Motivation (72 Prozent) sowie ein Ausblick auf Karriere- und Entwicklungschancen (54 Prozent). Jeder Vierte bemängelt, dass die Vorgesetzten sich nicht ausreichend auf das Feedback-Treffen vorbereitet hätten. Die Umfrage zeigt außerdem, dass einer von vier Mitarbeitern der Meinung ist, dass seine Leistungen und Kompetenzen unfair bewertet werden. Das ergab eine im August durchgeführte Umfrage unter 500 Arbeitnehmern der Marktforscher Appinio im Auftrag von Talentsoft, einem Anbieter von Software für Personalplanung und Talentmanagement.