Schon gesehen? Auf unserer Website reisevor9.de versorgen wir Sie den ganzen Tag über mit aktuellen Nachrichten aus der Touristik – kostenlos und ohne Login. Und mit unserem RSS-Feed informieren wir Sie sofort, wenn News online gehen.

» Inside

Der Podcast von Reise vor9: Alles Wichtige in drei Minuten

  • Aus für Zwangsgutscheine
  • Flightright klagt Erstattungen ein
  • Steuer-Milliarden retten Lufthansa
  • Aida braucht Kredit vom Bund
  • Jeder Zweite ohne Sommerurlaub

Jetzt kostenlos hören hier, in iTunes, Google Play, Spotify und Deezer

Bund lässt Zwangsgutscheine für Reisen endgültig platzen

Gutschein Flugzeug Abendhimmel Foto iStock Stadtratte.jpg

©iStock Stadtratte

Es hatte sich lange abgezeichnet: Kunden von Veranstaltern haben bei abgesagten Reisen die Wahl zwischen Gutschein und Rückerstattung. Immerhin will die Bundesregierung aber den Wert der Gutscheine in voller Höhe durch eine ergänzende staatliche Absicherung garantieren. Laut DRV geht es um sechs Milliarden Euro. Reise vor9

Lufthansa nennt Details zu Rettungspaket der Bundesregierung

Eine dauerhafte Sperrminorität ist zwar vom Tisch, doch ansonsten hat sich die Bundesregierung mit ihren Vorstellungen durchgesetzt. Für die insgesamt neun Milliarden Euro Kapital und Kredit bestimmt der deutsche Staat künftig zwei Aufsichtsräte. Mit einer Wandelanleihe sichert sich der Bund zudem ein Veto bei einer Übernahme. Reise vor9

Aida Cruises will Überbrückungskredit vom Bund

Aida Mira Foto Aida

©Aida

Das Darlehen für Deutschlands größten Kreuzfahrtanbieter soll sich auf bis zu 500 Millionen Euro belaufen. Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) bestätigte diesbezügliche Verhandlungen mit Aida Cruises. Zudem hat die Reederei für einen Großteil ihrer 1.500 Mitarbeiter in Rostock und Hamburg Kurzarbeit angemeldet. Reise vor9

Flightright klagt Erstattungen von Lufthansa und Ryanair ein

Flugausfall Annullierung Cancelled Fluganzeige Foto iStock Mimadeo

©iStock/Mimadeo

Kaum eine Fluggesellschaft verhält sich derzeit gesetzestreu und zahlt Fluggästen den Ticketpreis für abgesagte Flüge zurück. 20.000 Passagiere haben deshalb das Fluggastportal Flightright beauftragt, ihr Geld einzutreiben. Weil die Airlines sich stur stellten, zieht Flightright jetzt gegen Ryanair und Lufthansa vor Gericht. Reise vor9

Jeder Zweite will in diesem Sommer zu Hause bleiben

Gedämpfte Reiselust: 50 Prozent der Bundesbürger haben keine Reisepläne für den Sommer. Weitere 31 Prozent wollen ihren Urlaub nach jetzigem Stand in Deutschland, 19 Prozent im europäischen Ausland verbringen. Das geht aus einer Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag der ARD hervor. Reise vor9

Condor startet Sommerflugprogramm am 25. Juni

Condor Boeing 767

©Condor

Auf dem Plan des Ferienfliegers stehen zunächst 29 Destinationen und acht deutsche Abflughäfen. Insgesamt seien 300 wöchentliche Verbindungen geplant, erklärt Condor. Reise vor9

» Destinations

Spanien will frühestens Anfang Juli für Touristen öffnen

Spanien

©iStock/JAH

Der seit Mitte März geltende Alarmzustand mit strengen Ausgangsbeschränkungen wird mindestens bis zum 6. Juni verlängert. Nach dem Willen der Regierung soll in Spanien von Ende Juni an eine "neue Normalität" erreicht sein und das Ausnahmerecht aufgehoben werden. Für den Reiseverkehr will sich das Land nicht vor Juli öffnen. Reise vor9

Österreich lässt Hotelmitarbeiter regelmäßig testen

Touristen sollen in Österreich sicher vor Corona sein. Deshalb will die Regierung ab Ende Mai die Mitarbeiter in Hotels und Pensionen regelmäßig auf Sars-Cov-2 testen lassen. Vorgesehen ist eine Kapazität von 65.000 Tests pro Woche. Der Präsident der Wirtschaftskammer spricht von "einem der besten Investments, dass man für den Tourismus-Standort machen kann". Hogapage

Ende des Einreisestopps für die USA nicht in Sicht

USA New York Freiheitsstatue Kulisse Manhattan Foto iStock upthebanner.jpg

©iStock/Upthebanner

"Wir haben noch keinen Zeitplan dafür", erklärte eine Sprecherin des Weißen Hauses auf die Frage, wann denn wieder Besucher aus dem Ausland einreisen dürften. Daran änderten auch Überlegungen nichts, den diesjährigen G7-Gipfel möglicherweise doch als reales Treffen abzuhalten und die Staats- und Regierungschefs in die USA einzuladen. Reise vor9

Flughafen Berlin-Tegel soll am 15. Juni schließen

Berlin und Brandenburg drängen auf die Stilllegung, wegen Passagiermangels bei weiter hohen Kosten. Der Bund hatte zuletzt noch Bedenken, weil Flüge der Regierung zum Teil über Tegel abgewickelt werden. Eine letzte Instanz muss noch zustimmen, denn bis Ende Mai entscheidet die oberste Luftfahrtbehörde des Landes über die temporäre Schließung. Der Berliner Flugverkehr wird dann über Schönefeld abgewickelt. RBB

Kolumbien macht Grenzen bis Ende August dicht

Das lateinamerikanische Land schottet sich weiter ab, um sich vor der Ausbreitung des Coronavirus zu schützen. Bis mindestens 31. August soll es keine internationalen Flüge geben, hat die Regierung beschlossen. Latina Press

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

TUI denkt über Trennung von Verlustbringern nach. Reise vor9

» Jobs

Sie suchen Personal?

Der Stellenmarkt von Reise vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen in der Mail von 26.000 Fachkräften der Reiseindustrie und auf der Job-Website von Reise vor9 (Mediadaten). Mit der Kombi TN Deutschland erreichen Sie rund 44.000 Empfänger.

» Basta

Wie die Coronakrise das A380-Ende beschleunigt

Lufthansa hat ihren Bestand an den Riesenvögeln zunächst vorläufig gegroundet, Großabnehmer Emirates plant eine frühere Ausmusterung. Nun verkündete auch Air France-KLM, sie werde die A380-Flotte nicht mehr in Betrieb nehmen. Den Airlines bringt das zusätzlich zu den anderen Nöten weiteren Ärger. Denn einen einigermaßen auskömmlichen Preis können sie für die Flieger auf dem Second-Hand-Markt derzeit nicht erzielen. NTV