Tägliche News für die Travel Industry

12. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Air Namibia ist am Ende

Die Fluggesellschaft des Landes hat den Betrieb eingestellt und wird liquidiert. Air Namibia flog lange Zeit regelmäßig zwischen Frankfurt und Windhuk. Vom Aus der Airline sind rund 600 Mitarbeiter betroffen.

Air Namibia Airbus A330-200

Air Namibia wird liquidiert

Anzeige
Tobago

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Air Namibia flog zuletzt mit einer Flotte aus zwei Airbus A330, drei Airbus A319 und vier Embraer ERj135. Das Streckennetz umfasste neben dem südlichen Afrika auch Europa. Die Mitarbeiter der Fluggesellschaft sollen eine Abfindung in Höhe von zwölf Monatsgehältern erhalten.

Damit sind nun beide National Carrier im südlichen Afrika am Boden. Die Airline des Nachbarlandes Südafrika, South African Airways, fliegt bereits seit Ende September nicht mehr. Sie befindet sich nach Angaben der südafrikanischen Regierung in einem Restrukturierungsprozess und sucht dafür Partner. Verhandlungen mit der äthiopischen Fluggesellschaft über ein Joint Venture gestalten sich nach jüngsten Medienberichten schwierig.

Anzeige Reise vor9