Tägliche News für die Travel Industry

9. Juli 2020 | 18:16 Uhr
Teilen
Mailen

Gericht kippt Flugverbot für Air Namibia

Der High Court des Landes hat die Verfügung der staatlichen Transportkommission aufgehoben, der Fluggesellschaft die Lizenz zu entziehen. Damit können die Inlandsflüge der Gesellschaft weiter stattfinden. Über die Zukunft der Fluggesellschaft soll nun bei einer Anhörung am 3. August entschieden werden.

Anzeige
Tahiti

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Reise vor9

Air Namibia flog zuletzt zwischen Eros und Ondangwa, Rundu, Katima Mulilo, Luderitz sowie Oranjemund. In den vergangenen Tagen hatte die nationale Transportkommission, wie von Reise vor9 gemeldet, in einem Schreiben an den kommissarischen Geschäftsführer der Airline, Elia Erastus, erklärt, dass Air Namibbia von Donnerstag an vorübergehend die Fluglizenz entzogen werde. Als Gründe nannte die Behörde die finanziellen Schwierigkeiten des staatlichen Unternehmens sowie Sicherheitsbedenken.

Die regionalen Verbindungen sowie internationale Flüge von und nach Frankfurt hatte der Carrier aufgrund der Corona-Pandemie zuvor bereits gestrichen. Air Namibia fliegt seit Jahren Verluste ein; zuletzt hatte Staatspräsident Hage Geingob öffentlich erwogen, die Fluggesellschaft zu liquidieren und anschließend neu aufzustellen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9