Tägliche News für die Travel Industry

24. September 2021 | 13:41 Uhr
Teilen
Mailen

Provence und Côte d´Azur keine Hochrisikogebiete mehr

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die französische Region Provence-Alpes-Côte d´Azur von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete gestrichen. Auch Japan und Senegal gelten nun nicht mehr als Regionen mit besonders hohem Infektionsrisiko.

Frankreich Provence Ort mit Lavendelfeldern Foto iStock StevanZZ.jpg

Die Provence in Frankreich wird nicht mehr als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft

Anzeige
Philadelphia

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Mit der Neueinstufung entfällt für die genannten Länder und Regionen die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Nicht geimpfte oder von einer Erkrankung genesene Reiserückkehrer müssen sich nicht mehr in Quarantäne begeben.

Für Japan gilt unterdessen weiterhin ein Einreiseverbot, touristische Reisen sind damit nicht möglich. Für den Senegal benötigen Reisende einen negativen PCR-Test, der nicht älter als fünf Tage sein darf. Eine Quarantänepflicht ist dort nicht vorgesehen.

Anzeige Reise vor9