Tägliche News für die Travel Industry

6. September 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Spanien-Tourismus nähert sich Vor-Krisen-Niveau an

39,3 Millionen ausländische Gäste besuchten in den ersten sieben Monaten des Jahres Spanien – 18 Prozent weniger als im selben Zeitraum des Jahres 2019. Aus Deutschland kamen knapp 5,5 Millionen Besucher: das waren 17 Prozent weniger als vor Corona.

Mallorca Camp de Mar

Auf den Balearen, hier Mallorca, kam die Gästezahl dem Vor-Krisen-Niveau schon nahe

Anzeige
TNZ

IF YOU SEEK – Erlebe Neuseeland auf einem Fam Trip

Zählst du zu den unersättlich Neugierigen, die tief in uralte Kulturen und unberührte natürliche Umgebungen eintauchen möchten? Dann nimm an dem Gewinnspiel für unseren "IF YOU SEEK" Global Fam Trip teil und mit ein wenig Glück, kannst du Neuseelands einzigartige Vielfalt im Frühjahr 2023 persönlich erleben. Hier kannst du teilnehmen 

Im Vergleich zum größten Quellmarkt Spanien-Reisender, Großbritannien, aus dem knapp 8,4 Millionen Touristen einreisten, war der Rückstand aus dem deutschen Markt gegenüber 2019 damit laut der offiziellen Statistik um zwei Prozentpunkte geringer. Aus den Vereinigten Staaten reisten gut 1,5 Millionen Besucher nach Spanien; 23 Prozent weniger als vor Corona. Aus den Nordischen Ländern kamen knapp 2,5 Millionen und damit gut ein Viertel weniger als vor drei Jahren.

Unter den spanischen Destinationen kamen die Balearen dem Vor-Krisen-Niveau mit einem Minus von gut fünf Prozent am nächsten; auf den Kanaren fehlten rund elf Prozent der Gäste. Stärker gebeutelt blieben Katalonien (-29%), Madrid (-26%) und Andalusien (-21%).

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige FRAPORT