Tägliche News für die Travel Industry

13. August 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Flugverkehr in Deutschland ist pünktlicher geworden

Nach Angaben der deutschen Flugsicherung (DFS) ging die durchschnittliche Verspätung pro Flug in Europa im ersten Halbjahr auf zwölf Minuten zurück, in der ersten Jahreshälfte 2018 hatte sie noch bei 14,1 Minuten gelegen. Der Anteil der europäischen Flugsicherungen daran sei von 1,5 auf 1,1 Minuten gesunken, heißt es.

Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 19.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Bis Ende Juni 2019 seien im Luftraum über den EU-Mitgliedsstaaten insgesamt rund 4,8 Millionen Flüge gezählt worden, teilt die Flugsicherung mit. Das waren 2,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Um Engpässe zu vermeiden, würden Flüge vom oberen in den unteren Luftraum verlegt sowie Verkehrsströme verlagert.

Trotz steigender Verkehrszahlen sei das Sicherheitsniveau im deutschen Luftraum unverändert hoch, unterstreicht die DFS. Gleiches gelte trotz der bisweilen erforderlichen Verlagerung der Verkehrsströme für die Streckeneffizienz: Die geflogene Strecke sei im ersten Halbjahr 2019 nur um 1,19 Prozent von der direkten Verbindung abgewichen, der Umweg habe damit nicht einmal vier Kilometer betragen.

Anzeige ccircle