Tägliche News für die Travel Industry

1. September 2022 | 13:03 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa muss am Freitag 800 Flüge streichen

Lufthansa muss nach eigenen Angaben an den Drehkreuzen in Frankfurt und München für Freitag 800 Flüge streichen, vereinzelt waren auch Flüge am Donnerstag betroffen. Voraussichtlich werden hierdurch 130.000 Fluggäste in Mitleidenschaft gezogen. Flüge von Eurowings und Eurowings Discover sollen planmäßig stattfinden.

Lufthansa Frankfurt Flugzeuge am Gate Foto Lufthansa Rolf Bewersdorf.jpg

Bei Lufthansa bleiben am Freitag viele Flieger am Boden

Der von der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) angekündigte 24-stündige Streik für den 2. September führt laut Lufthansa zu massiven Auswirkungen auf den Flugbetrieb – und das in der Hauptrückreisezeit zum Ende der Schulferien in mehreren Bundesländern. Betroffen sind Lufthansa- und Lufthansa-Cargo-Abflüge an deutschen Flughäfen.

Mit Blick auf das kommende Wochenende, das Ferienende in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland, arbeite man "mit Hochdruck daran, den Flugbetrieb wieder so schnell wie möglich zu normalisieren", teilt der Konzern mit. Dennoch könnten die Auswirkungen des Streiks auch am Samstag und Sonntag noch zu einzelnen Flugausfällen oder Verspätungen führen.

Anzeige FRAPORT