Tägliche News für die Travel Industry

6. Juni 2022 | 11:27 Uhr
Teilen
Mailen

Marriott stellt Hotelbetrieb in Russland ein

Nach vier Monaten Krieg gegen die Ukraine zieht sich der größte Hotelkonzern der Welt aus Russland zurück. Die erneuten Sanktionen des Westens mache es Marriott unmöglich, Franchisehotels in Russland weiter zu führen. Deshalb werde der Hotelbetrieb von Marriott International in Russland eingestellt.

Marriott Royal Aurora Hotel Moskau Foto Marriott.jpg
Anzeige
Die Presse Schau

In Wien etabliert sich eine neue Lifestyle-Messe mit Reisen

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr veranstaltet die österreichische Tageszeitung Die Presse vom 4. bis 6. November die zweiten Ausgabe ihrer Lifestyle-Messe "SCHAU" in Wien. Wie bei der Premiere bildet das Thema hochwertige Reisen wieder einen Schwerpunkt. Reise vor9

Im März hatte Marriott Hotels & Resorts wegen des Krieges bereits sein Büro in Moskau geschlossen und Planung für Hoteleröffnungen und neue Projekte auf Eis gelegt. In einer Pressemitteilung vom Freitag heißt es, vor dem Hintergrund weiter verstärkter Sanktionen gegenüber Russland durch die EU, Großbritannien und die USA werde es unmöglich, Franchisehotels in Russland zu betreiben. Daher setze man die Operations in Russland nun komplett aus.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige Reise vor9