Tägliche News für die Travel Industry

30. April 2021 | 14:58 Uhr
Teilen
Mailen

Neue Leitung für TUI-Krisenmanagement

Ulrich Heuer geht in den Ruhestand und übergibt die Leitung des TUI-Krisenmanagements nach 13 Jahren an seine bisherige Stellvertreterin Mirjam Chlouba (Foto). Die neue Krisen-Chefin ist seit 1998 im TUI-Konzern aktiv und war seit 2014 stellvertretende Krisenstabsleiterin.

Chlouba Mirjam

Mirjam Chlouba leitet nun das Krisenmanagement von TUI

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Die Hannoveranerin startete ihre Laufbahn 1998 bei der TUI-Tochter 1-2-FLY. Hier übernahm sie 2004 die Leitung des Kundenservices und des markeneigenen Krisenstabs. Nach der Marken-Verschmelzung mit der TUI 2006 hatte sie Leitungsfunktionen im Kundenservice und Backoffice inne und wurde ständiges Mitglied des TUI-Krisenstabs. Chlouba bringe "umfangreiches Know-how" mit und werde „diese zentrale und wichtige Funktion im Sinne unserer TUI und der Gäste stetig weiterentwickeln“, lobt TUI-Deutschland-Chef Marek Andryszak.

Der scheidende Krisenstabschef Heuer hat nach Unternehmensangaben während seiner Laufbahn als Krisenmanager rund 100 größere Krisen mit seinem Team gemeistert; insgesamt seien es knapp 4.200 Ereignisse gewesen, heißt es von TUI. Zu den größeren Zwischenfällen gehörten die Aschewolke 2010 und Hurrikan Irma 2017, bei denen jeweils große Teile des touristischen Geschäfts eingeschränkt waren.

Mit der Corona-Pandemie habe der Krisen-Profi in seinem letzten Dienstjahr noch eine touristische Großkrise erlebt. Hier kamen alle Disziplinen Heuers zum Einsatz, darunter der Pandemieplan, das sogenannte Business Continuity Management für die Aufrechterhaltung des Reisebetriebs, Gesundheit und Sicherheit sowie das touristische Krisenmanagement mit der Evakuierung der Reiseziele.

"Ulrich Heuer war der Herr über jede Krise. Er verkörpert für mich nicht nur herausragendes Engagement für unsere Gäste, sondern auch echten Teamgeist – und das rund um die Uhr", gibt Andryszak dem scheidenden Krisenmanager mit auf den Weg.

Anzeige ccircle