Tägliche News für die Travel Industry

26. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

TUI macht Flughafenstationen in Deutschland dicht

Vom nächsten Jahr an werde die "dezentrale Betreuung der Gäste vor Ort am Flughafen durch digitale und telefonische Dienstleistungen ersetzt", sagt TUI-Vertriebschef Hubert Kluske (Foto). Die Kundenbetreuung soll dann nicht mehr am Airport, sondern via App und Smartphone erfolgen.

Kluske Hubert CCO TUI Deutschland

TUI-Deutschland-CCO Hubert Kluske

Die Schließung sämtlicher 18 Stationen an deutschen Flughäfen soll im ersten Quartal 2020 erfolgen. Für die rund 130 Mitarbeiter der 18 Flughafenstationen würden ­– "wo möglich“ – andere Aufgaben gesucht, so TUI. Die Flughafenstationen werden von der TUI Customer Operations GmbH betrieben, einer Tochtergesellschaft der TUI Deutschland. Wegen der Mitarbeiter liefen Gespräche zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat, erklärt Vertriebsgeschäftsführer Kluske. Das Ziel seien "sozialverträgliche Angebote".

Die Wünsche der Kunden und die Nutzung digitaler Services hätten sich in den letzten zehn Jahren stark verändert, begründet Kluske die Sparmaßnahme. Viele Abläufe, die früher erst am Flughafen erledigt worden seien, würden heute schon vor der Reise von zu Hause aus in die Wege geleitet. Auch Beratung und Verkauf von Last-Minute- und Aktionsangeboten fänden "heute ganzjährig in Reisebüros und online statt".