Tägliche News für die Travel Industry

31. März 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wechsel vom Flugzeug auf die Bahn begeistert wenige Deutsche

Mit der Umweltliebe der Deutschen ist es beim Verzicht auf das Fliegen in Europa offenbar nicht weit her. Noch nicht einmal jeder zweite Bundesbürger würde auf die Bahn umsteigen, zeigt eine Yougov-Umfrage. In anderen europäischen Ländern ist die Bereitschaft höher.

Bahn ICE 3 Foto iStock huettenhoelscher

Wenn sie die Wahl haben, steigen die Deutscher lieber ins Flugzeug als in die Bahn

Anzeige

Mauritius-Fans aufgepasst: Themenwoche MAURITIUS in Counter vor9

Ab 1. Oktober dürfen geimpfte Gäste ohne Quarantäne-Beschränkungen auf Mauritius einreisen. Was Reisebüros über das Traumziel im Indischen Ozean wissen sollten, erfahren Sie hier. Jetzt beim Gewinnspiel mitmachen und Goodies gewinnen! Eine Themenwoche in Counter vor9 rückt auch Ihre Destination in den Mittelpunkt.

Lediglich 42 Prozent der befragten Deutschen würden bei einem "vernünftigen Preis" mit dem Zug fahren statt zu fliegen. Dies hat die Umweltorganisation Germanwatch in einer repräsentativen Umfrage durch das Unternehmen Yougov herausgefunden. In anderen Ländern ist die Bereitschaft, aus Umweltgründen auf die Bahn umzusteigen größer. In Frankreich würden dies 61 Prozent tun, in Spanien 60 Prozent, in Holland 55 Prozent und in Polen 54 Prozent.

Andere Nationen haben auch weniger ein Problem mit dem Umsteigen, wenn die Zugfahrt deutlich länger dauert als der Flug. Über 40 Prozent der Franzosen, Holländer und Spanier seien bereit, länger als fünf Stunden Bahn zu fahren. Bei den Polen sind es mehr als die Hälfte. Unter den Deutschen würden Fahrten über fünf Stunden gerade mal jeder vierte akzeptieren.

Das generelle Interesse an Nachtzügen ist unter Deutschen mit 63 Prozent ebenfalls geringer als bei anderen Europäern. So würden 80 Prozent der Spanier, 73 Prozent der Polen, 72 Prozent der Franzosen und 65 Prozent der Holländer einen Nachtzug nutzen.

Anzeige Reise vor9