Tägliche News für die Travel Industry

8. April 2020 | 13:33 Uhr
Teilen
Mailen

Weg für TUI-Überbrückungskredit ist frei

Die beteiligten Banken erklärten ihre Zustimmung zu einem mit der Bundesregierung vereinbarten Kredit über 1,8 Milliarden Euro. Das Geld erhält der Konzern von der staatlichen Förderbank KfW. Wegen gleichzeitiger Änderungen an einem anderen Darlehensprogramm hatten weitere Kreditinstitute ihr Einverständnis erklären müssen.

TUI Hauptverwaltung

Die Verträge für den 1,8-Milliarden-Kredit sind unterschrieben

TUI-Chef Fritz Joussen sagte, es gelte, "diese weltweite Ausnahmesituation zu überbrücken". Die deutsche Regierung habe schnell gehandelt, um Arbeitsplätze und Unternehmen in dieser Lage zu unterstützen. "Wir bereiten uns jetzt intensiv auf die Zeit nach der Corona-Krise vor und sind überzeugt, dass die Menschen auch in Zukunft reisen und andere Länder und Kulturen kennen lernen möchten", so Joussen. TUI sei "ein kerngesundes Unternehmen, das vor der Krise wirtschaftlich erfolgreich war - Strategie, Struktur und Substanz stimmen". Das aktuelle Geschäftsjahr 2020 habe mit "extrem starken Buchungen" begonnen, bis die Ausbreitung des Coronavirus TUI zur Aussetzung des Veranstalter-, Flug-, Hotel- und Kreuzfahrt-Programms gezwungen habe.

Anzeige Reise vor9