Tägliche News für die Travel Industry

16. November 2020 | 17:11 Uhr
Teilen
Mailen

Solamento mit Veranstaltermarken-Konzept für mobilen Verkauf

Expedienten, die sich dem mobilen Vertriebssystem anschließen und TUI, DER Touristik, Alltours oder Schauinsland nahestehen sollen ein Paket erhalten, das ihnen höhere Provision und Unterstützung im Marketing bietet, verspricht Solamento-Chef Sascha Nitsche (Foto).

Nitsche Sascha

Sascha Nitsche will auf Verkäufer mit enger Veranstalter-Bindung für Solamento gewinnen

Anzeige
Webinar

Ihre Webinar-Werbung in Counter vor9

Sie möchten die Reisebüros fit machen. Egal, ob für Ihre Destination oder Ihr Produkt. Bewerben Sie Ihr Webinar in Counter vor9. Sie erreichen mehr als 20.000 Reisebüromitarbeiter. Einfach kurze Mail an uns und profitieren Sie von unserer Sonderaktion. Details

Die ergänzende Option sei neu und richte sich an "markenaffine Reiseverkäufer, die sich nicht nur klar positionieren, sondern durch den jeweiligen Marken-Partner auch höher provisioniert werden", sagt Nitsche. Damit zielt er vor allem auf Reiseprofis, die bislang veranstalternahen Kooperationen oder Ketten angehörten und sich nun im mobilen Vertrieb tummeln wollen, ohne eine enge Bindung an den bisherigen Leitveranstalter zu verlieren.

Um sie zu unterstützen, entwickele Solamento im Zuge von "Marken-Partnerschaften" nun "gemeinsam mit ausgewählten Veranstalterpartnern vertriebsunterstützende Marketing- und Servicepakete", sagt Nitsche. Auch bestehenden Solamento-Partnern stehe dieses Modell offen. Allerdings könnten nur Reiseverkäufer davon profitieren, "die schon sehr relevante Umsätze mit einem der großen vier Veranstalter erwirtschaften".

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige Reise vor9